Jusos Kreis Konstanz

 

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 06.04.2021

Nach öffentlicher Kritik an der Betriebsratswahl bei Edeka Baur in Konstanz durch die Gewerkschaft ver.di, äußert sich nun auch der Juso-Kreisverband Konstanz.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 06.04.2021

Nach der Entscheidung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen mit der CDU in finale Sondierungsgespräche und voraussichtliche Koalitionsverhandlungen zu treten, äußert der Juso-Kreisverband Konstanz Kritik. „Mit dieser Entscheidung haben die Grünen in Baden-Württemberg die Chance auf echten Fortschritt in Sachen Bildung, nachhaltiger Entwicklung und bezahlbarem Wohnraum vertan“, äußert sich die Kreisvorsitzende Giuliana Ioannidis.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 10.10.2020

„Rechtsextremisten haben die Querdenker-Veranstaltungen am vergangenen Wochenende unterwandert,“ stellen Vertreter des Kreisverbands der Jusos in der SPD fest. Beobachtungen der Jusos zufolge ist das Verbot der Reichskriegsflagge weitgehend befolgt worden. Doch den Jusos sind verschiedene Personen aufgefallen, die offen rechtsextremische Symbole zur Schau gestellt hatten.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 30.08.2020

Am vergangenen Samstag trafen sich zum ersten Mal der Juso Kreisverband Konstanz und der Unterbezirk der Jusos Oberhausen zu einem digitalen Kooperationstreffen. Dabei ging es in erster Linie um Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Deutschland. Im Rahmen der Veranstaltung gab es einen Vortrag durch einen Vertreter der Amadeu-Antonio-Stiftung sowie eine anschließende Diskussion zum Umgang mit rechten Strömungen.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 07.08.2019

Nachdem vergangene Woche am Frankfurter Hauptbahnhof ein Junge von einem in der Schweiz lebenden Eritreer vor einen Zug geschubst und dabei getötet wurde, drückt der Juso-Kreisverband Konstanz den Angehörigen sein volles Mitleid aus. Der Täter hatte anscheinend zuvor ähnliche Personen weiter angegriffen. Nun fordert Innenminister Seehofer stärkere Grenzkontrollen an der Deutsch-Schweizer Grenze. Ob diese wie von ihm behauptet tatsächlich nicht im Zusammenhang mit den Vorkommnissen in Frankfurt stehen, bleibt zu bezweifeln.

 

Direkt mitmachen!

 

Wir auf Facebook