Jusos Kreis Konstanz

 

Kein Naziaufmarsch in Dresden!

Veröffentlicht in Ankündigungen

Seit Jahren nehmen tausende Neofaschisten aus ganz Europa die allierten Bombardements auf Dresden zum Anlass, dort Mitte Februar aufzumarschieren und ihr revisionistisches Geschichtsbild sowie ihre menschenverachtende Politik öffentlich darzustellen. Neonaziaufmärsche sind kein Mittel der demokratischen Meinungsäußerung, sondern Aufrufe zu rassistischer Gewalt und Ausgrenzung. Sie sind eine Beleidigung aller überlebenden Opfer des Naziregimes und aller Opfer neonazistischer Gewalt. In Dresden haben sich seit einigen Jahren breite Proteste gegen den Naziaufmarsch herausgebildet, die sich den Nazis entgegenstellen.

Im letzten Jahr konnte aufgrund massenhafter Mobilisierung in ganz Deutschland der Aufmarsch der Nazis in Dresden verhindert werden. Sie marschierten keinen Meter und blieben unverrichteter Dinge den ganzen Tag in einem Kessel beim Bahnhof stehen. Derweil harrten ca. 10.000 GegendemonstrantInnen an den gut organisierten Blockadepunkten aus.

Dieser große Erfolg für alle AntifaschistInnen soll dieses Jahr wiederholt werden.

2011 planen die Nazis an zwei Wochenenden Aufmärsche: am 13.2. und am 19.2. Dem Fackelmarsch am 13.2. werden sich regionale antifaschistische Mobilisierungen entgegenstellen. Der 19.2. ist der Tag der Massenblockaden zu denen bundesweit mobilisiert wird.

Von Konstanz fährt nun schon zum zweiten Mal ein antifaschistischer Bus nach Dresden. Der Bus wird am Freitag, den 18.02. am späten Abend in Konstanz losfahren und Samstag früh in Dresden ankommen. Am selben Tag, nach Ende der Demonstrationen (ca. 18 Uhr), fährt der Bus wieder zurück.

Mehr Infos auf protestvomsee.blogsport.de!

 
 

Direkt mitmachen!

 

Wir auf Facebook